Kontaktieren Sie uns

ASC-Terminal

Effiziente Nutzung des Raums durch Aufstapeln

Automatische Stapelkräne ermöglichen die größtmögliche Kapazität und Stapeldichte. Durch das ASC-Terminal werden der Durchsatz und die Stapelgrundfläche optimiert. Wenn AutoShuttle™ von Kalmar als Zufuhrvorrichtung verwendet wird, kann auch die Größe des Vorplatzes minimiert werden, wodurch Ihr Terminal so platzsparend wie möglich wird. Bei Greenfield-Terminals kann die Verkleinerung der Grundfläche zu bedeutenden Einsparungen im Bereich der Kapitalkosten führen, sowohl in Bezug auf den Grundstückserwerb als auch in Bezug auf die Terminalrealisierung. Alternativ, und bei Brownfield-Terminals, kann der frei gewordene Platz für die Erweiterung des Stapelbereichs genutzt werden, wodurch Sie Ihren betrieblichen Ertrag steigern können.

Erhöhte Produktivität und Sicherheit 

Eine Kombination aus automatischen Stapelkränen (ASCs) und automatischen Shuttle Carriers hilft Ihnen, eine hohe wasserseitige Produktivität aufrechtzuerhalten, während die höchsten Sicherheitsstandards und die Einhaltung der Vorschriften bezüglich des Seetransports sichergestellt werden. Neben der Minimierung möglicher menschlicher Fehler und der Verbesserung der Sicherheit, hilft Automatisierung Ihnen, unerwartete Unterbrechungen zu vermeiden, welche Auswirkungen auf die Produktivität und die Rentabilität haben.

ASCs werden üblicherweise an größeren Terminals eingesetzt, an denen der Durchsatz und die Stapeldichte wichtige Leistungsindikatoren darstellen. Sie können jedoch auch eine langfristige, kostengünstige Lösung für mittelgroße Terminals darstellen.

Durch die automatische Abfertigung von LKWs erfolgt die Abfertigung von Straßenlastwagen direkt an der Umschlagzone des ASC-Stapels, so dass ein Zwischentransport an Land nicht mehr erforderlich ist; auf diese Weise werden die Sicherheit und die Effizienz verbessert, während die Kosten weiter gesenkt werden.

Kalmar ist Pionier im Bereich der Stapelautomatisierung und verfügt über zahlreiche Branchen-Neuheiten, unter anderem:

  • die ersten automatischen Stapelkräne am Standort der Europe Container Terminals in den Niederlanden

  • das erste Stapelkonzept mit drei Kränen für HHLA in Hamburg, Deutschland

  • die ersten halbautomatischen Shuttle Carriers am London Gateway, Großbritannien

  • der erste Entwurf eines Hybrid-Terminals für TraPac, Los Angeles, USA

 

Terminalumwandlung

Auch wenn die Automatisierung an Greenfield-Terminals einfacher ist, ist es möglich, bestehende Terminals - oder Brownfield-Terminals - ganz oder teilweise zu automatisieren.

Mehr erfahren

 

Download

Broschüre ASC Größe: 3,4 MB