Kontaktieren Sie uns

Nachhaltigkeit bei Kalmar

Vision für eine nachhaltige Zukunft

"Im Jahr 2060 werden alle Häfen mit erneuerbaren Energien ohne Kohlendioxidemissionen betrieben werden und ihre Produktivität wird sich im Vergleich zum Jahr 2013 verdreifacht haben." Dies ist das Ziel der Initiative Port 2060 von Kalmar, die eine Vision für eine nachhaltige Zukunft für die Frachtumschlagbranche aufzeigt.

Nachhaltigkeit beginnt mit der Terminalplanung und der Produktentwicklung


Moderne Technologie eröffnet neue Wege, um die Terminalleistung nachhaltig zu steigern.

Nachhaltigkeit stellt einen wesentlichen Teil des modernen Terminalbetriebs dar. Die Implementierung von nachhaltiger Technologie beginnt während der Terminalplanung, der Produktentwicklung und in den Entwurfsphasen.

 

Verbesserung der Nachhaltigkeit bei unseren Kunden

Wir unterstützen eine nachhaltige Entwicklung, indem wir unseren Kunden nachhaltige Lösungen zur Verfügung stellen. Unsere Lösungen helfen den Kunden, den Kraftstoffverbrauch und die Emissionen zu reduzieren, Frachtströme zu optimieren, die Gesamtbetriebskosten zu senken und die Sicherheit und die Verfügbarkeit der Ausrüstung zu verbessern.

Beispielsweise erzeugt der neue Elektrostapler der schweren Reihe von Kalmar keinerlei Emissionen und reduziert die Stromkosten um 75 Prozent im Vergleich zu einem entsprechenden Diesel-Stapler. Die Hybrid-Straddle Carriers und die Hybrid-Shuttle Carriers von Kalmar verbrauchen bis zu 40 Prozent weniger Kraftstoff und reduzieren die jährlichen Kohlendioxidemissionen um mehr als 50 Tonnen pro Jahr pro Maschine gegenüber herkömmlichen Diesel-Elektro-Modellen. Auch durch Automatisierung werden Energieeinsparungen erzielt, da unbemannte Maschinen keine Beleuchtung für den Betrieb benötigen. Für ein vollständig automatisiertes Terminal mit einer Fläche von 40 Hektar konnten allein durch die Abschaltung der Beleuchtung jährliche Kosteneinsparungen in Höhe von EUR 65.000 verzeichnet werden. Der gleiche Kunde hat berichtet, dass nach der Umstellung auf Automatisierung Entschädigungen für Arbeitsunfälle im vergangenen Jahrzehnt um zwei Drittel reduziert wurden.

Wir bieten Schulungs- und Wartungsdienstleistungen an, durch welche die Lebensdauer der Ausrüstung erhöht wird, ihre Auswirkungen auf die Umwelt reduziert werden und die sichere Nutzung gewährleistet wird.

Nachhaltiges Management unserer eigenen Geschäftstätigkeiten

Wir vertrauen unseren zertifizierten integrierten Managementsystemen, um die Umweltauswirkungen unserer eigenen Geschäftstätigkeiten sowie die Einhaltung der internationalen Standards für Managementsysteme - ISO 9001 (Prozess), ISO 14001 (Umwelt), OHSAS 18001 (Gesundheit und Sicherheit) - und sonstige Verpflichtungen zu verwalten. Beispielsweise hat unser Multi-Montagewerk in Stargard, Polen, für sein integriertes Managementsystem die Zertifizierung durch die Gesellschaft Lloyd’s Register Quality Assurance erhalten. Unser Technology and Competence Centre in Tampere, Finnland, wurde mit der weltweit anerkannten BREEAM-Zertifizierung für Best Practices in den Bereichen nachhaltige Bauplanung, Konstruktion und Betrieb ausgezeichnet.