Kontaktieren Sie uns

Die weltweit fortschrittlichste Automatisierung von RTG-Kränen hebt die Effizienz am größten Frachthafen in Norwegen auf ein neues Niveau.

"Dank dieser innovativen Eigenschaften werden unsere RTG-Fahrer zu den effizientesten RTG-Bedienern weltweit gehören." Svein Olav Lunde, Direktor der technischen Abteilung am Hafen von Oslo

Angebot:

RTG-Kräne

Am Hafen von Oslo in Norwegen werden jedes Jahr über 125.000 Container entladen. Zusammen mit einem jährlichen Durchsatz von einer Million Tonnen Trockenfracht, einschließlich Getreide, Sand, Zement und Salz, sind die Volumina groß - und werden bald noch größer sein, da das Sjursøya Container Terminal im südlichen Hafengebiet beabsichtigt, den Containerdurchsatz von 210.000 auf 450.000 TEU jährlich zu erhöhen.

RTG-Geschichte schreiben

Die Herausforderung

Da der Hafen von Oslo in einem dicht besiedelten städtischen Gebiet liegt, spielten Umweltaspekte beim Evaluierungsprozess eine wichtige Rolle. Zudem stellte die Expansion in einem dicht besiedelten städtischen Gebiet eine scheinbar unlösbare Herausforderung dar: Wie ist es möglich, die Kapazität des Hafens bis zum Jahr 2030 zu verdoppeln, ohne dass sich der Verkehrslärm, die Umweltverschmutzung und der Energieverbrauch erhöhen?

Die Lösung

Im Rahmen eines umfassenden Projekts wird Kalmar acht revolutionäre vollelektrische, gummibereifte
Portalkräne (RTGs) von 50 Tonnen liefern und den Hafen von Oslo zum ersten Terminal weltweit machen, an dem die einzigartige Kombination aus automatischer Ortungstechnologie und Prozessautomatisierung, die gegenwärtig verfügbar ist, eingesetzt wird. Der Hafen hat im Jahr 2002 seine ersten RTGs bei Kalmar bestellt und er war der erste Hafen, der durch Kabel versorgte RTGs übernommen hat.

"Der Hafen von Oslo ist stolz darauf, das erste Terminal zu sein, das diese revolutionäre Technologie in RTGs eingesetzt hat, durch welche unsere Betriebsabläufe nachhaltiger, sicherer und leiser geworden sind. Durch diese innovativen Eigenschaften, welche Kalmar uns zur Verfügung stellt, werden unsere RTG-Fahrer zu den effizientesten RTG-Bedienern weltweit gehören," sagt Svein Olav Lunde, Direktor der technischen Abteilung am Hafen von Oslo.

Die Ergebnisse

"Teilautomatisierung bietet uns größere Flexibilität für die Zukunft und ermöglicht es uns, die Automatisierung auf die nächste Stufe zu bringen. Zudem sind wir stolz darauf, das platzsparendste Terminal der Welt zu sein," sagt Lunde.

Durch die Entscheidung für abgasfreie RTGs von Kalmar gegenüber diesel-elektrischen RTGs, wurden die CO2-Emissionen um mehr als eine Million Kilogramm (>1.000.000 kg) pro Jahr für die Flotte der acht RTGs reduziert.